Beeindruckendes „Vorweihnachtliches Konzert“ des Gymnasiums Stolzenau zur Unterstützung der Flüchlingshilfe

Viele Musikbegeisterte aus dem Landkreis Nienburg waren wieder einmal der Einladung zum traditionellen „Vorweihnachtlichen Konzert“ gefolgt und wurden belohnt durch ein sehr beeindruckendes und niveauvolles Konzert mit einem abwechslungsreichen Programm.

Nach der glanzvollen Eröffnung durch das Blechbläserensemble mit „Festive Trumpet Tune“ begrüßte der Schulleiter Peter Lampe das Publikum. Er sprach der Sparkasse Nienburg sowie den vielen Helfern seinen Dank für die Unterstützung des Konzertes aus. Er kündigte an, dass ein namhafter Betrag der Spenden des Konzertabends in Absprache mit den mitwirkenden Musikgruppen an die Flüchtlingshilfe des Landkreises Nienburg weitergeleitet werden soll.

Das von seiner Größe her imposant wirkende Vororchester mit etwa 90 Schülerinnen und Schülern aus den Jahrgängen 6 – 9 trug souverän und mit viel Engagement „Last Christmas“ und ein Potpourri aus dem Musical „Tarzan“ vor.

Nach der Pause eröffnete das Jugendblasorchester unter Jürgen Graf, das sich aus etwa 75 Schülerinnen und Schülern zusammensetzt, mit der imposanten Originalkomposition „Festa Paesana“ von Jacob de Haan den zweiten Teil.

Jürgen Graf übergab für die nächsten beiden Stücke den Taktstock an die neue Musiklehrkraft und ehemalige Schülerin Maike Tiedemann, die „Nostalgia“ und „Sa Musica“, eine mallorquinische Fantasie dirigierte. Insbesondere das von Elisa Kalla souverän und gefühlvoll vorgetragene Oboensolo „Nostalgia“ begeisterte. Auch das virtuose Trompetentrio „Trumpets Wild“ mit den Solisten Lennart Graf, Tobias Hannig u. Larissa Köpper löste Beifallsstürme aus. Abschließend musizierte das Jugendblasorchester einen Querschnitt aus dem Musical „Elisabeth“.

Zum Abschlusss des Konzertes gab es Jazz mit der Bigband unter der Leitung von Jürgen Graf. Die Kompositionen aus den unterschiedlichen Epochen des Jazz wie „At Last“ aus dem Swing oder „In The Stone“ von Earth, Wind & Fire aus dem Jazz Rock wurden stilistisch differenziert vorgetragen.

Herzlichen Szenen-Beifall für ihre Soloeinlagen bekamen die in der Bigband musizierenden Solisten Morten Harmening, Dominik Meinking (Tompete), Nils Busche (Saxophon) und Henrik Brockhoff (Gitarre). Besonders die Gesangstitel „Happy“ und „Feeling Good“ mit den Sängerinnen Shay Fuhrhop und Sarah Helal lösten beim Publikum tosenden Beifall aus.

Ein Betrag von 1200,-€ aus den Spenden des Konzertes wurde der Flüchtlingshilfe Nienburg übergeben.