Efolgreiche Teilnahme des Jugendblasorchesters am Deutschen Orchesterwettbewerb

Das Jugendblasorchester des Gymnasiums Stolzenau errang beim 9. Niedersächsischen Orchesterwettbewerb in Rotenburg 21 Punkte von 25 möglichen und nahm mit „sehr gutem Erfolg“ an diesem niveauvollen Wettbewerb teil, der vom Landesmusikrat Niedersachsen ausgerichtet wurde.

Es erreichte somit den 2. Platz in der Kategorie „Jugendblasorchester“ und ist weiterhin Gewinner des Förderpreises „Jugendensemble“, Wertungsspiel der vom Bundesverband Musikunterricht ausgelobt wurde. Das symphonische Jugendblasorchester des Gymnasiums Stolzenau hat mit knapp 70 Schülerinnen und Schülern als eines der größten Ensembles an diesem Wettbewerb teilgenommen.

Es musste ein etwa 30-minütiges Programm darbieten, welches aus einer gewählten Originalkomposition und einem Wahlpflichtstück für symphonisches Blasorchester bestand. Vor allem die Wahlpflichtkomposition „Deliverance“ von Etienne Crausaz war sehr anspruchsvoll im Bezug auf Rhythmik, Technik und Tempo. Positiv von der Jury wurden die Intonation, der Orchesterklang und die technische Ausführung gewertet. Auch die für ein Blasorchester außerordentlich große Horngruppe, die aus 8 Musikerinnen besteht wurde lobend hervorgehoben.

Die Rahmenbedingungen waren allerdings weniger positiv. Das Wertungsspiel fand in einem zu kleinen, akustisch ungeeigneten und völlig überheizten Saal bei etwa 40 C° statt.